Osteopathische Behandlungen

Die Osteopathie behandelt nie einzelne Beschwerden oder Krankheiten, sondern immer den Patienten in seiner Gesamtheit. Nicht die einzelne Beschwerde ist wichtig, sondern, dass der Organismus als Ganzes einwandfrei funktioniert. (Quelle: VOD e.V.)

Der ostheopatischen Behandlung liegen Erkenntnisse und Techniken zu Grunde, die auf einem genauen Wissen darüber beruhen, wir das Zusammenspiel der individuellen Gestalt, Lage und Struktur von Körperteilen, Organen, Gewebe und Zellen funktioniert.

Auf dieser Grundlage kann der Osteopath Funktionsstörungen innerhalb des Organismus feststellen und daraus Behandlungsmöglichkeiten ableiten.

Gesundheit ist kein Ziel, das wir erreichen, sondern eine Art Gleichgewicht, das unser Körper halten will. Das ist gar nicht so einfach, denn unser Körper ist ständig inneren und äußeren Einflüssen ausgesetzt, die ihn aus diesem Gleichgewicht bringen. Solange unser Körper dieses Gleichgewicht halten kann, sprechen wir von Gesundheit. (Quelle: VOD e.V.)

Ausgehend von der Annahme, dass der menschliche Organismus und seine Umgebung in einer ständigen Wechselwirkung miteinander stehen, hat jeder Einfluss eine Wirkung auf unseren Körper. Manche Einwirkungen nehmen wir bewusst wahr, manche erfolgen unbewusst. Unser Körper hat die Möglichkeit, bis zu einem bestimmten Grad solchen Einflüssen mit einem System an Selbstheilungskräften zu begegnen und negativen Folgen vorzubeugen. Wenn dies dem Körper aus verschiedenen Gründen nicht gelingt, kann eine Erkrankung entstehen. Das bedeutet umgekehrt auch, dass sich ein bestimmtes Krankheitsbild nicht einfach und eindeutig auf eine einzelne Ursache zurückführen lässt.

Dass unser Körper eine Einheit bildet, bei der alle Teile sowohl in ihrer Struktur als auch in ihrer Funktion miteinander verbunden sind und sich gegenseitig beeinflussen, bedeutet, dass das Gewebe in unserem Körper sich in einem ständigen Zustand der Anpassung an Veränderungen von Organen oder Muskeln und deren Funktionsfähigkeit befindet.

Krankheiten, die sich durch eine Bewegungseinschränkung zeigen, möchte die ostheopatische Behandlung durch manuelle Techniken vorbeugen und behandeln. Ziel ist es, Blutkreislauf, Lymph- und Nervensystem harmonisiert und wieder ins Gleichgewicht zu bringen.

Verschiedene Techniken ermöglichen die je nach Befund erforderlichen Behandlungsmaßnahmen in Form einer Einwirkung auf den Bewegungsapparat, die inneren Organe oder das Nervensystem. Somit bietet das osteopathische Konzept vielfältige Möglichkeiten, Krankheiten auf unterschiedlichen Ebenen durch Unterstützung der Selbstheilungskräfte zu behandeln.

Behandlungsdauer und Kosten

Die von den gesetzlichen Kassen vorgegebenen Behandlungszeiten reichen nach unserem Verständnis für eine sachgemäße Behandlung nicht aus. Wir nehmen uns für den Patienten und seine Beschwerden Zeit, in diesem Falle 60 Minuten.
Die Kosten werden privat abgerechnet.

Hier Erfahren sie demnächst noch mehr zur Osteopathie, ein neues Konzept.

 

Therpeutikum Bachgau - Naturheilkunde Physiotherapie

Kontakt

Therapeutikum Bachgau
Bachstr. 26
63762 Großostheim

Telefon 06026-976510
info@therapeutikum-bachgau.de